Further processing options

Gegen den Stand der Dinge: Objekte in Museen und Ausstellungen

Authors and Corporations: Grießer, Martina (Editor), Haupt-Stummer, Christine (Editor), Höllwart, Renate (Editor), Jaschke, Beatrice (Editor), Sommer, Monika (Editor), Sternfeld, Nora (Editor), Ziaja, Luisa (Editor)
Title: Gegen den Stand der Dinge: Objekte in Museen und Ausstellungen/ Martina Griesser, Christine Haupt-Stummer, Renate Höllwart, Beatrice Jaschke, Monika Sommer, Nora Sternfeld, Luisa Ziaja
Language: German
published:
Berlin, Boston De Gruyter [2016]
© 2016
Series: Edition Angewandte
Schriftenreihe Curating - Ausstellungstheorie & Praxis ; Band 1
Notes: In German
Item Description: 1 Online-Ressource (221 Seiten); zahlr. farb. Abb ; Description based upon print version of record
ISBN: 9783110479737
DOI: 10.1515/9783110479737
Description
Frontmatter -- Inhalt -- Museum ohne Dinge? -- There are more things -- There are more things -- Positionieren -- Der Objekt-Effekt -- Beredsam und wirkungsvoll. Dimensionen der Dinge aus museologischer Perspektive -- Vermeiden, Dinge zu Bildern zu machen -- Dinge auf Augenhöhe -- Dinge als Reibebäume für ein mögliches Haus der Geschichte Österreich -- Das Geschäft mit den Dingen -- Materialisierungen von Geschichte. Objekte als Spuren, Dokumente und Abstraktionen -- Die Macht der Dinge. Zur Beharrlichkeit musealer Ordnungen -- Activate Facts! Von sprechenden Tatsachen -- Museen umprogrammieren. Über Dinge, Ausschlüsse und Zugänge auf dem Prüfstand der Migrationsgesellschaft -- (De)materialisierte Objekte -- Probieren -- Dinge als Prozesse -- Fern und Nah. Ein Experiment mit Exponaten -- Dinge, die nicht allein sind. Vermittlung in Netzwerken -- Nora Landkammer -- Perspektiven einer Objektanalyse -- Kamera, Stativ, Tisch, Objekt -- Absichtsvolles Missinterpretieren oder Fluxus, was nun? -- Museumsobjekte und transdisziplinäre Wissensproduktionen -- Innehalten. Eine lückenhafte Versuchs anordnung -- Biografien -- Auswahlbibliografie -- Backmatter
Challenging the Status of Things reflects on the current shift in how museums relate to material culture. Contemporary notions in material culture studies, sociology, and art theory ascribe critical power to objects. The interdisciplinary essays examine new approaches to the conditions of production, commemorative practices, and materiality of objects in museums and exhibitions
Die Publikation "Gegen den Stand der Dinge" reflektiert eine aktuelle Verschiebung in der musealen Auseinandersetzung mit materieller Kultur. Denn in den letzten Jahren sind die Dinge in Museen und Ausstellungen neu in den Fokus gerückt: ihnen wurde von den "material culture studies" über die Soziologie bis zur zeitgenössischen Kunst eine entscheidende Handlungsmacht attestiert. Die Beiträge des Buches verfolgen "Dinggeschichten" und "Objektkarrieren", sie loten neue Debatten um einen Neomaterialismus aus und eröffnen unerwartete Perspektiven auf Sammlungsgegenstände. Aus Sicht der Kunsttheorie, der Material- und Kulturwissenschaften fragen sie nach neuen Methoden und Herangehensweisen an Produktionsbedingungen, Erinnerungspraktiken, Materialitäten und Objekte in Museen und Ausstellungen