Further processing options
online resource

Das konvivialistische Manifest: für eine neue Kunst des Zusammenlebens

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Adloff, Frank (Editor), Leggewie, Claus (Editor), Moldenhauer, Eva (Other), Les Convivialistes (Author), Käte-Hamburger-Kolleg Centre for Global Cooperation Research (Other)
Title: Das konvivialistische Manifest für eine neue Kunst des Zusammenlebens Les Convivialistes. Hrsg. von Frank Adloff ... In Zusammenarbeit mit dem Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research Duisburg. Übersetzt aus dem Französischen von Eva Moldenhauer
Title Note: Manifeste convivialiste <dt.>
Original Title: Manifeste convivialiste <dt.>
Language: German
published:
Bielefeld Transcript-Verl 2014
Online-Ausg..
Series: XTexte
X-Texte zu Kultur und Gesellschaft
Subjects: Globalisierung , Sozialer Wandel , Gerechtigkeit
Item Description: Online Ressource (77 S.); Lit.Hinw
ISBN: 9783837628982, 9783839428986, 3837628981, 383942898X
Description
Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist auch absolut notwendig. Die globalen Probleme des Klimawandels, der Armut, sozialen Ungleichheit oder der Finanzkrise erfordern ein Umdenken und veränderte Formen des Zusammenlebens. Viele Bewegungen, Initiativen und Gruppierungen suchen aktuell schon nach alternativen Wegen.Ihnen allen gemeinsam ist das Streben nach einer neuen Kunst, miteinander zu leben (con-vivere). Konvivialismus bedeutet das Ausloten von Möglichkeiten, wie jenseits der Wachstumsgesellschaft ein Zusammenleben möglich sein kann, wie Sozialität, Konflikt und Individualität aufeinander bezogen werden und wie ökologisch und sozial nachhaltige Formen demokratischen Lebens ausschauen können. Eine neue politische Philosophie erscheint daher dringend geboten, und das weltweit diskutierte Manifest renommierter Autoren stellt als Minimalforderung klar: Eine solche neue Philosophie und Kunst des Zusammenlebens muss den Primat des Ökonomischen brechen und sich auf eine gemeinsame Menschheit und auf den Wert der Individualität zugleich berufen.Herausgegeben von Frank Adloff und Claus Leggewie in Zusammenarbeit mit dem Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research Duisburg.Website zum Buch: www.diekonvivialisten.de.
Global phenomenons like climate change, poverty, terrorism, or financial crises suggest thinking about changed forms of coexistence and perception. Many movements, initiatives, and groups are currently searching for alternative ways. They all share a yearning for a new art of living together (con-vivere). Convivialism means exploring possibilities for people to provide for each other and at the same time take care of nature, albeit without avoiding legitimate conflicts. The globally discussed manifesto by renowned authors clarifies: This can only succeed within a social order that invokes a joint humanity, principles of joint socialization, the principle of individuality, and acceptance of creative opposition.